Lektion 1, Thema 1
In Bearbeitung

PDCA-Zyklus

Für das Qualitätsmanagement in klinischen Prüfungen ist es wichtig, Abweichungen oder Fehler zeitnah zu beheben (Korrektur) sowie zukünftig zu vermeiden (Vorbeugung). Für Sie als Prüfer:in können die folgenden beiden Prozesse eine hilfreiche Stütze sein, um Ihr Qualitätsmanagement zu verbessern:

  • Der PDCA-Zyklus („Plan“, „Do“, „Check“ und „Act“) stellt ein standardisiertes Vorgehen dar, um mit Problemen bei der Durchführung der klinischen Prüfung umzugehen.
  • Der CAPA-Prozess ist eine weitere Methode, um das Qualitätsmanagement zu verbessern. CAPA beutetet „Corrective And Preventive Actions“ und wird in der ISO 13485 beschrieben.

Was der PDCA-Zyklus ist und wie genau er in der Praxis angewandt werden kann, erfahren Sie im folgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Video des Helios Bildungszentrums Aue