Lektion 1 von 6
In Bearbeitung

Einleitung

Ihr Prüfzentrum erhält eine Anfrage zur Teilnahme an einer klinischen Prüfung. Die Prüfung scheint wie auf Sie zugeschnitten, allerdings bleiben noch ein paar offene Fragen. Welche Kosten fallen während der Vorbereitung und der Durchführung der klinischen Prüfung an? Wie kalkulieren Sie ein kostendeckendes Budget für die klinische Prüfung? Ist es Ihnen überhaupt möglich, die klinische Prüfung wirtschaftlich zu realisieren?

Die Beantwortung dieser Fragen entscheidet mit darüber, ob Sie an dieser klinischen Prüfung teilnehmen sollten oder nicht. Die korrekte Kalkulation der Prüferhonorare ist dabei unabdingbar, um die langfristige Rentabilität Ihres Prüfzentrums zu gewährleisten.


Kursaufbau

In diesem Kurs erhalten Sie eine Antwort auf diese Fragen. Zunächst sollen dazu einige Mythen aus klinischen Prüfungen ausgeräumt werden. Danach soll gezeigt werden, wieso die Gebührenordnung für Ärzte ungeeignet für die Berechnung der Prüferhonorare ist. Um der Komplexität der Realität gerecht zu werden, werden daraufhin alle (?) Kostenpunkte erläutert, die Sie bei der Kalkulation berücksichtigen sollten. Daraufhin kann gezeigt werden, wie Sie unter Berücksichtigung dieser Kosten den Stundensatz des Prüfpersonals bestimmen, ehe eine Modellrechnung für das Prüferhonorar erfolgt, an der Sie sich bei Ihrer Kalkulation orientieren können. Schließlich folgen zwei Fallbeispiele.